Transparenzbericht | Gastrotracker - die digitale, kostenlose Gästeregistrierung

Transparenzbericht

Wo werden die Daten gespeichert?

gastrotracker.com wird durch eine virtuelle Maschine, gehostet bei der netcup GmbH, bereitgestellt.
Sämtliche Daten liegen daher in einem Datencenter in Deutschland - innerhalb der Europäischen Union.

Welche Gästedaten werden gespeichert?

Die Daten der Gäste werden in der Datenbanktabelle attendances gespeichert. Diese beinhält folgende Felder.

  • id: Dieses Feld ist eine eindeutige Nummer innerhalb der Tabelle. Im Bezug auf den Gast hat diese Nummer keine weitere Bedeutung.
  • name: Dieses Feld beinhält den Namen des Gastes.
  • phone: Dieses Feld beinhält die Telefonnummer des Gastes.
  • email: Dieses Feld beinhält die E-Mail-Adresse des Gastes.
  • address: Dieses Feld beinhält die Wohnaddresse des Gastes. (nur in bestimmten Regionen verpflichtend)
  • table: Dieses Feld beinhält die Tischnummer an der der Gast Platz genommen hat.
  • datetime: Dieses Feld beinhält den vom Gast angegebenen Zeitpunkt des Check-In.
  • restaurant_id: Dieses Feld ordnet dem Check-In eindeutig ein Restaurant zu.
  • created_at: Dieses Feld belegt wann die Datenbankzeile erstellt wurde.
  • updated_at: Dieses Feld belegt wann die Datenbankzeile verändert wurde.
  • address_required: Dieses Feld belegt das die Speicherung der Gast-Adresse aufgrund von lokalen Verordnungen notwendig ist.

Wann werden die Daten gelöscht?

Die Daten der Gäste werden automatisch nach 28 Tagen gelöscht. Dies geschieht durch eine Datenbankprozedur, die täglich um 02:00 Uhr nachts aufgerufen wird. Dabei werden die Felder name, phone, email und address zurückgesetzt. Dieser Prozess ist irreversibel.

Welche Technologien werden verwendet?
  • Betriebssystem: Cent OS (RHEL Derivat)
  • Datenbank: PostgreSQL 12
  • Backend: nginx reverse proxy, Ruby on Rails 6.0.3.3
  • Frontend: Boilerplate HTML5, Bootstrap 4.5.2
  • Verschlüsselung/TLS: openssl over nginx, Zertifikate von Letsencrypt

Werden die Daten regelmäßig gesichert?

Ja, es wird täglich ein Backup der gesamten Datenbank erstellt. Dieses wird nach erfolgreichem Backup am Folgetag automatisch gelöscht. So stellen wir sicher, dass Daten von Gästen nicht länger als 28 Tage gespeichert werden. (auch in der Sicherung nicht)

Wer hat Einsicht in die Daten?

Aus technischer Sicht haben zwei Personengruppen Einsicht in die Daten.

  • Wir, die Betreiber von gastrotracker.com
  • Die jeweiligen Restaurantbesitzer, bei denen Gäste eingecheckt haben.
Selbstverständlich gehen wir mit dieser Verantwortung als datenverarbeitender Dienstleister sorgsam um. Wir werden zu keinem Zeitpunkt die Daten von Restaurants oder Gästen weitergeben, verkaufen oder anderwertig missbrauchen.
Restaurantbesitzer sind von uns zu Selbigem aufgerufen. Diese sollten nur im Falle eines gesundheitlichen Vorfall die Daten von Gästen auswerten.
Im Infektionsfall werden die Daten der zuständigen Behörde ausgehändigt. Dies passiert direkt durch den Gastronom. Alternativ können auch die Betreiber von gastrotracker.com die Daten an die Behörden weiterleiten. (nach Absprache mit dem/der RestaurantbesitzerIn)

Was kostet uns das Projekt zu betreiben?

Die Kosten für den operativen Betrieb von gastrotracker.com sind verschwinded gering. Server und Domain kosten im Monat in etwa 10€.
Aus Sicht des personellen Aufwandes wurden und werden unzählige Arbeitsstunden zur Entwicklung und Wartung der Plattform aufgewendet.
Dieser Stundenaufwand wird nicht durch operatives Einkommen von gastrotracker.com gedeckt, da die Applikation volllkommen kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Warum ist Gastrotracker kostenlos?

Wir stellen das Service vollkommen kostenlos zur Verfügung, da wir zutiefst davon überzeugt sind, dass die österreichische Gastronomie, in all ihren Facetten, ein einzigartiges Kulturgut ist.
In ohnehin wirtschaftlich schwierigen Zeiten, glauben wir daran, dass jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist, um sich durch das zur Verfügung stellen dieses Services, zu bereichern.

Werden Werkzeuge zur BenutzerInneninteraktion-Analyse eingesetzt?

Nein, aktuell werden keine solcher Werkzeuge zum Einsatz gebracht.

Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Produkt haben, können Sie unser jederzeit kontaktieren.